UPDATE – Hilfeleistungskontingent

Mit dem Mittwoch beginnt der dritte Tag für das HlK aus Stadt und Landkreis Fürth. Nach Rücksprache mit der Einsatzleitung vor Ort sind derzeit noch 8 Einsatzstellen abzuarbeiten.

Nach einer Lagebesprechung im Feuerwehrgerätehaus Marktschellenberg waren die Einheiten um 09:15 Uhr einsatzbereit und konnten die Objekte anfahren.

UPDATE – Hilfeleistungskontingent

Aufgrund der Verlängerung des Kontingents bis zum kommenden Samstag musste unter anderem die notwendige Personalnach- bzw. Rückführung geplant werden. Neben der Personalsituation musste sich um die Trocknung der Einsatzkleidung gekümmert werden. Dadurch, dass die Einsatzkräfte in einer Turnhalle untergebracht sind, laufen derzeit Planungen, in dieser Mehrzweckhalle einen Raum für die Trocknung zu installieren.

Hierfür wurden über die FüGK Berchtesgadener Land ein Lüfter angefordert.  

UPDATE – Hilfeleistungskontingent

Nachdem am Sonntag ein Standard Hilfeleistungskontingent der Feuerwehren aus Fürth-Stadt und Land angefordert wurden, liefen über den gesamten Sonntag sämtliche Organisationsmaßnahmen für den bevorstehenden Einsatz im Katastrophengebiet.

Um Mitternacht fuhr bereits ein Vorauskommando in Richtung Berchtesgaden und legte die Örtlichkeiten für zwei Zwischenstopps fest.

UPDATE – Einsatzkräfte eingetroffen

Einsatzkraft beim Aufziehen von Schneeketten

Die Kräfte des HlK Fürth Stadt und Fürth Land sind am Montagmorgen um 09:27 Uhr im Einsatzgebiet Marktschellenberg angekommen.

Nach einer Lagebesprechung und Einweisung durch den Einsatzleiter vor Ort wurde das Kontingent vorerst in einzelne Züge aufgeteilt um in umliegenden Ortschaften tätig zu werden. Einige Hausdächer sind noch von den Schneemassen zu befreien.

UPDATE – Hilfeleistungskontingent

Einsatzkräfte am Montagmorgen

Nach einer ausführlichen Planung über den Sonntag konnten am Montagmorgen 156 Einsatzkräfte der Feuerwehr in das Katastrophengebiet nach Berchtesgaden entsandt werden.

Am Sammelpunkt in der Fürther Hans-Vogel-Straße bekamen die Einsatzkräfte die derzeitige, bekannte Lage sowie den Einsatzauftrag mitgeteilt.

UPDATE – Hilfeleistungskontingent angefordert

Symbolbild

Die Planungen für das bevorstehende Hilfeleistungskontingent sind derzeit in vollem Gange. Die personelle Struktur setzt sich aus Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Fürth, Freiwilligen Feuerwehr Fürth Stadt, Freiwilligen Feuerwehr Fürth Land, BRK Fürth sowie der Höhenrettungsgruppe der Schaeffler Werkfeuerwehr zusammen.

Insgesamt werden knapp 150 Einsatzkräfte zur Unterstützung nach Berchtesgaden entsandt.