Pkw kracht in das Heck eines Transporters

Am Donnerstagmorgen musste der Rüstzug der Berufsfeuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn A73 Anschlussstelle Poppenreuth in Fahrtrichtung Bamberg ausrücken. Ein BMW Kombi war kurz nach der Autobahnauffahrt in das Heck eines Transporters gekracht. Noch während der Anfahrt zur Einsatzstelle erhielten die Einsatzkräfte die Rückmeldung, dass entgegen der Erstmeldung keine Personen eingeklemmt sind.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurden bereits alle am Unfall beteiligten Personen durch den Rettungsdienst sowie den Notarzt versorgt.
Die Kräfte der Feuerwehr sicherten den Bereich der Unfallstelle ab, übernahmen vor Ort die Verkehrsführung, stellten den Brandschutz sicher und streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

PKW-Brand auf Tankstellengelände

Am Morgen des 27.12.2022 wurde die Berufsfeuerwehr kurz nach 04.00 Uhr zu einem PKW-Brand alarmiert. Auf dem Gelände einer Tankstelle im Fürther Osten stand bei Eintreffen der Einsatzkräfte ein Porsche Cayenne bereits in Vollbrand. Der Fahrer hatte Rauch bemerkt, das Fahrzeug verlassen und die Feuerwehr alarmiert. Er blieb dem Anschein nach unverletzt.

Der mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Angriffstrupp konnte den Brand mit Druckluftschaum über das C-Rohr des Schnellangriffs innerhalb weniger Minuten löschen. Die Tankstelle wurde sicherheitshalber während der Löscharbeiten vom Betreiber funktionslos geschaltet und die Nürnberger Straße wurde stadteinwärts kurzzeitig gesperrt. Für die Dauer des Einsatzes übernahm die Freiwillige Feuerwehr Fürth-Stadt die Absicherung des Stadtgebiets.

Rettung aus U-Bahn Gleis

Am Freitag kam es zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr zu Behinderungen im U-Bahn Verkehr. Ein Fahrgast war am U-Bahnhof „Rathaus“ in Fürth zu nahe an die Bahnsteigkante geraten und in das Gleisbett der U-Bahn Richtung Nürnberg gestürzt. Der U-Bahn-Verkehr konnte rechtzeitig angehalten werden. Eine Streife der Polizei half dem Mann, der sich bei seinem Sturz erheblich verletzt hatte, wieder auf den Bahnsteig.

Der Verletzte wurde vor Ort von Notarzt und Rettungsdienst versorgt und mit der Schleifkorbtrage der Feuerwehr zum Rettungswagen getragen.

Brennende Spülmaschine führte zu Feuerwehreinsatz

Am Mittwochabend wurde die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Poppenreuth zu einem gemeldeten Zimmerbrand in die Hans-Böckler-Straße gerufen.

Bereits beim Eintreffen der Feuerwehr waren Flammen in einer Wohnung im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses festzustellen. Die Bewohner der Brandwohnung hatten diese bereits vor Eintreffen der Feuerwehr verlassen. Jedoch stand die Eingangstüre der Brandwohnung offen, wodurch sich der Brandrauch im gesamten Treppenhaus verteilte.
Vier Personen wurden vorsorglich durch den Rettungsdienst versorgt.