Tag der offenen Tür 2019 – SAVE THE DATE – 22. September 2019

Die Stadt Fürth öffnet am 22. September 2019 viele Türen und Tore und lädt ihre Bürger zum großen Tag der offenen Tür ein. Zahlreiche städtische Einrichtungen geben einen Einblick in ihre Arbeit und informieren über ihr Aufgabengebiet. Auch wir sind gerne dabei und bringen den Besuchern das Aufgabengebiet der Feuerwehr näher. Sie haben an diesem Tag die Möglichkeit, hinter die Kulissen der Fürther Berufsfeuerwehr zu schauen.

Ein spannendes, vielfältiges Programm erwartet die Besucher der Feuerwache am Helmplatz 2 in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr.

Freitag der 13. ist Rauchmeldertag – Rauchmelder retten Leben

Knapp 120 Sekunden Zeit verbleiben nach der Alarmierung durch einen Rauchmelder. Schlägt ein Rauchmelder Alarm muss schnell gehandelt werden. Doch wer unüberlegt handelt, bringt sich unnötig in Lebensgefahr.

Ist ein Brand ausgebrochen, fällt es schwer, kühlen Kopf zu bewahren und überlegt zu handeln.

Viele hilfreiche Informationen gibt es bei Rauchmelder-Lebensretter.

Was tun, wenn´s brennt?
https://www.rauchmelder-lebensretter.de/120sek/

Feuerwehr rettet neun Personen vor gefährlichem Gas – Kohlenmonoxid Melder schlug Alarm

Nachdem am Donnerstagnachmittag mehrere Bewohner eines Einfamilienhauses in der Kopernikusstraße über gesundheitliche Beschwerden klagten und ebenso ein installierter Kohlenmonoxid-Melder (CO) auslöste, verständigte eine Bewohnerin am Donnerstagnachmittag den Notruf.

Aufgrund der geschilderten Situation einer Mitteilerin alarmierte der Disponent der Integrierten Leitstelle Nürnberg mit dem Alarmstichwort „Undefinierter Geruch“ neben dem Rettungsdienst auch den Einsatzführungsdienst, den Löschzug sowie den Gerätewagen-Umwelt der Berufsfeuerwehr.

Verkehrsunfall am Dienstagabend – Eine Person leicht verletzt

Am Dienstagabend rückte der Einsatzführungsdienst, das zweite HLF sowie der Rüstwagen auf die A73 aus. Kurz nach der Anschlussstelle Poppenreuth ereignete sich in Fahrtrichtung Bamberg ein Verkehrsunfall zwischen einem Lastwagen und einem Kleinwagen.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte wurde folgende Lage festgestellt:
Ein Kleinwagen war von einem herannahenden Lastwagen erfasst worden.
Der Lastwagen schob den Kleinwagen einige Meter vor sich her, ehe beide zum Stehen kamen – Personen waren nicht eingeklemmt.

Probealarm – Warnung der Bevölkerung – Testalarm über die Notfall-Informations- und Nachrichten-App „Nina“ am Donnerstag, 12. September

Mit einem Heulton von einer Minute Dauer wird an diesem Tag um 11.00 Uhr in weiten Teilen Bayerns die Auslösung des Sirenenwarnsystems geprobt.

Der Heulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten.

Privater Rauchmelder schlug Alarm – Bügeleisen entzündete Wäsche

Ein privater Rauchmelder schlug am Freitagmittag in der Heilstättenstraße Alarm und machte das Eingreifen der Berufsfeuerwehr notwendig.
Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnte Rauchgeruch aus einer Wohnung im 2. Obergeschoss wahrgenommen werden.

Ein Trupp unter Atemschutz machte sich in das 2. Obergeschoss vor, brachte den mobilen Rauchabschluss an und öffnete mittels Sperrhaken die Wohnungstüre. Der Trupp ging in die verrauchte Wohnung vor und fand brennende Wäsche auf einem Bügelbrett vor. Mit dem C-Rohr konnte der Brand rasch gelöscht werden.
Da die Wohnung stark verraucht war, wurde im weiteren Verlauf ein Hochdrucklüfter eingesetzt und der Wohnbereich vom Rauch befreit.
Abschließend kontrollierte die Feuerwehr das Brandumfeld mit der Wärmebildkamera. Weitere Glutnester durch Brandausbreitung wurden nicht festgestellt.

Nach knapp 30 Minuten konnte die Einsatzstelle verlassen werden.