Verletzter Sperber gerettet

Das Kleinalarmfahrzeug der Berufsfeuerwehr wurde am 08.09.2021 kurz vor 18.00 Uhr zu einem verletzten Greifvogel gerufen, der im Garten eines Reihenhauses im Gewendeweg notgelandet war. Die Besatzung des Kleinalarmfahrzeugs fingen den am Flügel verletzten Raubvogel ein.
Über Mobiltelefon wurde ein Greifvogelexperte verständigt. Zufällig war dieser mit seinem PKW nur unweit des Einsatzstelle unterwegs und nahm noch vor Ort die Bruchpilotin, die er auf den ersten Blick als verletztes Sperberweibchen erkannte, zur Pflege in seine Obhut.