Trauer um getötete Feuerwehrkräfte im Märkischen Kreis

Heftigste Unwetter mit Massen an Regen haben in Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Bundesländern für katastrophale Zustände gesorgt. Zahlreiche Menschen werden vermisst oder wurden getötet. Straßen wurden zerstört, Häuser krachten ein. Das Ausmaß der Regenmassen ist beträchtlich.

Neben zahlreichen zivilen Opfern kamen zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr ums Leben! Menschen, die gekommen waren um Hilfe zu leisten. Unser Mitgefühl gilt den Familien, Angehörigen und Kameraden.

Auch wenn wir wissen, dass unser Dienst immer mit der Gefahr verbunden ist, selbst Schaden zu nehmen, ist dies kein Trost in der Stunde unserer Trauer. 

Alle, die im Einsatz sind, um zu helfen – gebt auf Euch acht und kommt wieder gesund nach Hause!