Neue Gruppenführer für die Freiwilligen Feuerwehren ausgebildet

In den vergangenen Wochen wurden unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts sieben Nachwuchsführungskräfte aus den Reihen der Freiwilligen Feuerwehren zu Gruppenführern ausgebildet.
Als zukünftige Gruppenführer sollten die Teilnehmer lernen, bei Einsätzen und Übungen die Führung ihrer Fahrzeugbesatzung zu übernehmen sowie Aufgaben in der Einsatzleitung übernehmen zu können.

Neben theoretischen Inhalten und Rechtsgrundlagen wird in Planspielen das richtige einsatztaktische Vorgehen vermittelt und geübt. Besonderer Wert wird auf die praktische Ausbildung gelegt. In unterschiedlichen Lagen zur Brandbekämpfung und Technischen Hilfeleistung werden der Führungsvorgang und die zugehörige Befehlsgebung in einsatznahen Übungen erlernt.

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration gestattet der Berufsfeuerwehr Fürth, selbst Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr auszubilden. Normalerweise ist dies nur den staatlichen Feuerwehrschulen erlaubt. Die Ausbildung in Fürth orientiert sich dabei an den Inhalten der Feuerwehrschulen.