Verkehrsunfall auf der B8

Am Mittwochabend wurde der Rüstzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Burgfarrnbach zu einem Verkehrsunfall auf die B8 gerufen. Im Bereich der Erddeponie kam es aus bislang unbekannten Gründen zu einem Auffahrunfall, wodurch das auffahrende Fahrzeug im Bereich der Fahrbahntrennung zum Stehen kam.
Dass eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sei, bestätigte sich glücklicherweise nicht. Der vermeintlich eingeklemmte Fahrer, ein älterer Herr konnte aufgrund der angrenzenden Betonwand das Fahrzeug nicht eigenständig verlassen und benötigte die Hilfe der Rettungskräfte.
Nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst wurde das Fahrzeug von der Betonwand geschoben und der eingeschlossene Fahrer befreit. Während der Rettungsmaßnahmen wurde durch die Feuerwehr der Brandschutz sichergestellt sowie ausgelaufene Betriebsmittel abgebunden.

Warum es zum Unfall kam, ist derzeit nicht bekannt. Für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste die Südwesttangente in Fahrtrichtung Nürnberg komplett gesperrt werden. Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt und mussten vom Rettungsdienst versorgt sowie in eine Klinik gebracht werden.
Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Burgfarrnbach musste nicht mehr ausrücken.