Balkonbrand in der Silvesternacht

In der Silvesternacht wurden kurz vor halb drei die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Stadeln zu einem Balkonbrand im Fürther Ortsteil Stadeln alarmiert.

Auf dem Balkon im Erdgeschoß eines Wohnhauses hatte sich ein Brand entwickelt. Das Balkonfenster war durch die starke Hitzeentwicklung geborsten, der Brand drohte sich nach innen auf die Wohnung auszubreiten.

Die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr Stadeln hatten den Brand nach wenigen Minuten unter Kontrolle. Die kurz darauf eintreffenden Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr unterstützten. Eine Bewohnerin wurde dem Rettungsdienst übergeben. Sie blieb nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt und fand vorerst bei Verwandten Aufnahme. Die verrauchten Wohnräume wurden durch ein eingesetztes Lüftungsgerät der Berufsfeuerwehr rauchfrei gelüftet und das zerborstene Fenster im Anschluss des Einsatzes mit Spanplatten gesichert.