Bauarbeiter stürzt in Grube

Schleifkorbtrage wird für die Rettung vorbereitet

Am Montagmorgen wurde die Berufsfeuerwehr nach Unterfarrnbach alarmiert. Auf einer Baustelle war ein Bauarbeiter in einen Bauschacht gestürzt und zog sich dabei schwere Becken- und Kopfverletzungen zu.

Als die Feuerwehr eintraf wurde der Verunfallte bereits durch den Notarzt medizinisch versorgt. Im Anschluss erfolgte in Abstimmung mit dem Notarzt das weitere Vorgehen zur Rettung.
Zunächst wurde der Bauarbeiter auf die Schaufeltrage gelegt, ehe man ihn in die Vakuummatratze und Schleifkorbtrage legte. Über einen auf der Baustelle befindlichen Baukran wurde die Person mittels Flaschenzug aus dem Schacht gerettet und auf Erdgleiche verbracht. Nach erfolgter Rettung unterstützte die Feuerwehr den Rettungsdienst beim Tragen des Verletzten über das Baustellengelände, hin zum Rettungswagen.

Aufgrund der Alarmmeldung wurde zu diesem Einsatz die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr mitalarmiert, welche mit Unterstützung der Wachmannschaft die Rettung durchführte.