Lieferwagen auf Abwegen – Fahrzeug stürzt in die Regnitz

Strömungsretter bei den Vorbereitungen zur Bergung

Am Samstagmorgen verlor die Fahrerin eines Lieferwagens die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schlitterte kurz vor der Regnitzbrücke die Böschung hinab, direkt in den Fluss.

Neben dem Einsatzführungsdienst rückten außerdem ein HLF, die Drehleiter, der Rüstwagen sowie der Wasserrettungswagen zur Einsatzstelle aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr befanden sich bereits beide Insassen an Land, weitere Personen waren nicht im Fahrzeug. Da aus dem Fahrzeug Betriebsmittel auslaufen hätten können, welchen eine Umweltbelastung darstellen, musste von Seiten der Feuerwehr eine schnelle Bergung eingeleitet werden. Strömungsretter der Feuerwehr begaben sich ins Wasser und setzten für die geplante Bergung zwei Fixpunkte im Bereich der Achse.

Zeitgleich brachte man den Rüstwagen in Stellung und bereitetet die Winde zur Bergung des Fahrzeugs vor. Nach nur wenigen Minuten konnte der Lieferwagen an Land gebracht werden. Dort klemmte man die Batterie ab und übergab das Fahrzeug der Polizei.

Die beiden Insassen konnten glücklicherweise noch vor Eintreffen der Feuerwehr das Fahrzeug verlassen und kamen mit dem Schrecken davon.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die Stadelner Straße für den Verkehr komplett gesperrt werden.

Bilder zum Einsatz