Drehleiterrettung am Fürther Bahnhof

Im Zuge der aktuellen Renovierungsarbeiten am Fürther Bahnhofsgebäude musste heute Mittag ein Arbeiter mit der am Drehleiterkorb montierten Krankentrage vom Dach des Gebäudes gerettet werden. Die Alarmdurchsage „Sturz aus großer Höhe“ auf der Feuerwache verhieß nichts Gutes. Vor Ort stellte sich die Situation erfreulicherweise nicht ganz so dramatisch dar.

Ein Arbeiter, der auf dem Dach mit Montagearbeiten beschäftigt war, erlitt auf dem Dach gesundheitliche Probleme. Seine Kollegen, leiteten sofort Hilfsmaßnahmen ein und lagerten ihn auf der obersten Lage des Baugerüstes. Nachdem der Patient vom Rettungsdienst erstversorgt war, wurde er von der Feuerwehr über die Drehleiter schonend auf Erdgleiche verbracht. Zur weiteren Untersuchung wurde er ins Klinikum verbracht.

Der Bahnhofsplatz musste während der Rettungsarbeiten für den Fahrzeugverkehr Richtung Stadtgrenze gesperrt werden.