Schwerer Verkehrsunfall in der Südstadt – Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Am frühen Sonntagabend rückten das Kleinalarmfahrzeug und das 2. Hilfeleistungslöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr zu einem Verkehrsunfall in die Waldstraße aus. Die ursprüngliche Alarmmeldung „Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall“ entpuppte sich beim Eintreffen der Rettungskräfte als Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem Pkw.

Unmittelbar nach dem Eintreffen wurde der verunfallte Kradfahrer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von der Feuerwehr erstversorgt. Zeitgleich sicherten weitere Kräfte der Feuerwehr die Unfallstelle ab und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf.

Zur weiteren Unfallaufnahme durch die Polizei musste die Waldstraße für längere Zeit beidseitig gesperrt werden. Kurz vor 19:30 Uhr konnten die Einheiten der Feuerwehr wieder einrücken.

Zum Gesundheitszustand des Kradfahrers sowie dem Unfallhergang liegen uns keine Informationen vor.