UPDATE – Hilfeleistungskontingent angefordert

Symbolbild

Die Planungen für das bevorstehende Hilfeleistungskontingent sind derzeit in vollem Gange. Die personelle Struktur setzt sich aus Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Fürth, Freiwilligen Feuerwehr Fürth Stadt, Freiwilligen Feuerwehr Fürth Land, BRK Fürth sowie der Höhenrettungsgruppe der Schaeffler Werkfeuerwehr zusammen.

Insgesamt werden knapp 150 Einsatzkräfte zur Unterstützung nach Berchtesgaden entsandt.  

Nach aktuellen Wetterprognosen soll sich die Wettersituation durch weitere Schnee – / Regenfälle zuspitzen, weshalb in den betroffenen Gebieten „Manpower“ gefragt ist.

Die Abfahrt der oben genannten Einheiten ist auf 1:30 Uhr in der Nacht zum Montag festgesetzt. Nach Rücksprache mit der Einsatzleitung werden die Einheiten ab ca. 8 Uhr im Katastrophengebiet eingesetzt. Derzeit geht man von einer Einsatzdauer von knapp 3 Tagen aus.

Wir berichten nach.