Zimmerbrand am Samstagmorgen

Symbolfoto Einsatz
Zu einem gemeldeten Zimmerbrand wurden am Samstagmorgen der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Fürth-Stadt alarmiert. Bereits auf Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung auf Sicht festzustellen. Beim Eintreffen brannte es in einer Wohnung in der Blumenstraße. Unter schwerem Atemschutz begab sich ein Trupp in die verrauchte Wohnung und löschte den Brand zügig ab. Im Anschluss leitete man Lüftungsmaßnahmen ein, um Wohnung und Haus vom entstandenen Brandrauch zu befreien.

Die beiden Bewohner konnten sich noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr aus der Wohnung retten. Sie erlitten eine Rauchgasvergiftung und mussten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein größerer Schaden abgewehrt werden.

Für die Dauer des Einsatzes musste die Blumenstraße komplett gesperrt werden. Warum das Feuer ausgebrochen ist, ist derzeit Gegenstand von polizeilichen Ermittlungen.