Bauarbeiter stürzt in Grube – Rettung mittels Drehleiter

Drehleiterfahrzeug

Personenrettung mittels Drehleiter und Seil in die Baugrube

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften, unter anderem die Höhenrettungsgruppe der Fürther Berufsfeuerwehr rückte am Donnerstagnachmittag zu einem Bauunfall in die Gebhardtstraße aus. Ein Arbeiter, der sich aufgrund Betonierarbeiten auf einer dafür vorgesehenen Betonierbühne befand, war aus bislang unbekannten Gründen von der Bühne, mehrere Meter tief, in eine Baugrube gestürzt. Durch den Sturz wurde dieser schwer verletzt.

Um ihn schonend aus der Baugrube zu retten, brachte man die Drehleiter in Stellung. Während diese platziert wurde, versorgte man den verletzten Bauarbeiter, um ihn anschließend mit Drehleiter und Schleifkorbtrage aus der Grube zu retten. Im Anschluss wurde der Verletzte an den Rettungsdienst übergeben und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Gebhardtstraße war während des Einsatzes bis ca. 16.30 Uhr gesperrt.