Brandserie – viertes Feuer in stillgelegter Schwelbrennanlage

Brand MuellverbrennungAm Freitagabend, kurz nach 23 Uhr wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Vach zum erneuten Brand in die stillgelegte Schwelbrennanlage in den Aischweg alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung sowie Flammenschein im ehemaligen Verwaltungstrakt des Gebäudes zu erkennen.

Ein Raum im 2. Obergeschoss stand im Vollbrand. Unter schwerem Atemschutz ging ein Trupp mit einem C-Rohr in das Gebäude vor, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Da im Bereich der Anlage keine ausreichende Wasserversorgung mehr vorhanden ist, musste diese über eine längere Schlauchstrecke aufgebaut werden. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Da jedoch überwiegend Aktenordner mit Papier gebrannt hatten, mussten mehrmals Nachlöscharbeiten im Gebäude vorgenommen werden.

Um 03:00 Uhr konnten die letzten Kräfte die Einsatzstelle verlassen.

Zur Brandnachschau wurde um 05:30 Uhr nochmals das 2. Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug in den Aischweg alarmiert. Diese verlief negativ.

Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Fürth-Stadt besetzten zur weiteren Absicherung des Innenstadtgebietes die Hauptwache.

Aktualisierung 25.02.2018: Zu den offensichtlichen Brandstiftungen gibt es einen Ermittlungserfolg der Polizei: Pressebericht bei nordbayern.de (ext. Link)

brand_schwel_010 brand_schwel_009 brand_schwel_008 brand_schwel_007 brand_schwel_006 brand_schwel_005 brand_schwel_004 brand_schwel_003 brand_schwel_002 brand_schwel_001