Mitmachen beim ABC-Dienst der Freiwilligen Feuerwehren – Teil 2

Spezielle Ausbildung – Messungen bei Bränden und Schadstoffaustritt – Mangel an Nachwuchskräften

Seit 1996 gibt es den ABCDienst der Freiwilligen Feuerwehren (FFW) der Stadt Fürth. Darin erfüllen speziell ausgebildete Feuerwehrfrauen und -männer ehrenamtlich eine für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger sehr wichtige Aufgabe, denn sie sind vorrangig für Messungen bei Bränden oder Schadstoffaustritten bei Betriebsstörungen zuständig. In den vergangenen Jahren mangelte es jedoch an Nachwuchskräften, nicht zuletzt durch die aufgehobene Wehrpflicht. Deshalb ist der ABCDienst der FFW Fürth auf der Suche nach engagierten Mitstreiterinnen und Mitstreitern.

Warum es sich lohnt, mitzumachen, erklären aktive Einsatzkräfte der Einheit. Interessiert? Dann bitte gleich bei Fachdienstleiter Harald Hildner unter der Rufnummer 0171-22 94 732 melden.

strebel_abc

Klaus Strebel, 55 Jahre, Polizeihauptkommissar bei der Verkehrspolizei Fürth und seit zwei Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr: „Aufgrund dienstlicher Berührungspunkte und zur Wissenserweiterung habe ich mich für die Mitarbeit beim ABC Dienst der Freiwilligen Feuerwehren interessiert. Ich habe hier Kenntnisse und Fähigkeiten erlangt, die mir auch im alltäglichen Berufsleben helfen. Mir gefällt außerdem die vielfältige Einsatzmöglichkeit, die sich bis über die Stadtgrenzen hinaus erstreckt. Vom Bereich der Messtechnik bis zur Dekontamination von Personen. Neben meiner beruflichen Tätigkeit im Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, ist es für mich wichtig, mich auch in meiner Freizeit entsprechend dafür zu engagieren.“