Umgang mit Feuerwerkskörpern

Die Stadt Fürth weist darauf hin, dass das Abbrennen von Feuerwerkskörpern nur am 31. Dezember und 1. Januar gestattet ist. In unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern ist das Abbrennen von Feuerwerkskörpern und Knallkörpern ganzjährig, also auch zum Jahreswechsel, verboten.

Verstöße erfüllen den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit und können mit einem Bußgeld geahndet werden. Personen unter 18 Jahren ist der Umgang mit Feuerwerkskörpern und Knallkörpern verboten.

Quelle: Presseinformation der Stadt Fürth 495/13 vom 27.12.2013