Freiwillige Feuerwehr Ronhof / Kronach

Ronhof

Die Orte Ronhof und Kronach wurden erstmals 1396 und 1225 im Berg´schen Reichslehenbuch erwähnt. 1430 verwüsteten die Hussiten Ronhof und Kronach. Seit 1589 wurden obige Orte unter dem Namen Gemeinde Ronhof geführt. Im 30jährigen Krieg widerfuhr dieser abermals großes Leid, es wurden 1632 alle Häuser in Brand gesteckt. Im Jahre 1893 gründete man den Liederhort Ronhof. 1910 wurde der Sportpark der Spielvereinigung Fürth mit ca. 30 Tagwerk angelegt. Der Name Ronhof wurde dadurch weit über Deutschlands Grenzen hinaus bekannt. Am 01.07.1927 wurde die ehemalige selbständige Gemeinde Ronhof in das Stadtgebiet Fürth eingemeindet. Damit hörte ein Gemeindewesen auf zu bestehen, dass auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Fürth bekam 502 neue Einwohner und die Stadtfläche wurde um 274,1 ha größer. Der Stadtkasse wurden 7021,17 RM übergeben. Zur Zeit leben in den beiden Vororten ca. 4.800 Einwohner.

 

Mannschaftsfoto

29 Feuerwehrmänner auf einem Bild zeigen die starke Einsatzbereitschaft der Wehr

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Fürth Ronhof / Kronach
Die Bürger der damaligen Gemeinde Ronhof erkannten schon sehr früh, dass die Bekämpfung von Bränden ohne technische Hilfsmittel nur gemeinsam möglich sein kann. 1886 gründeten sie daher die FF Ronhof/Kronach. Strenge Maßstäbe legten die Verantwortlichen der Wehr bei einer beabsichtigten Heirat eines Mitgliedes der Feuerwehr an. In der Versammlung am 22.11.1895 wurde nämlich beschlossen, dass die Heirat nur bei einer Mitgliedschaft von 5 Jahren – unter Einberechnung der Militärzeit – möglich sei! Trotz geringer Barmittel (Kassenstand 177,93 Mark) wurde 1899 eine Schubleiter für 550,- Mark sowie zwei Helme, zwei Gurte und drei Fahnenschleifen zu diesem Zeitpunkt beschafft. Ein Zuschuss der Aachener Feuerversicherungsgesellschaft ermöglichte die Beschaffung von Schläuchen. So konnte die Wehr, sicher unter schwierigen Umständen, ihren Bestand an Gerät auch mit Unterstützung der Gemeinde Ronhof/Kronach erweitern. Die Inspektion der FF Ronhof/Kronach wurde am 15.09.1901 durch den Herrn „Bezirksfeuerwehrvertreter“ vorgenommen, welcher der Wehr „gutes Lob anerkannte“. Am 01.07.1927 wurde im Rahmen der Eingemeindung die FF Ronhof / Kronach als 9. Kompanie der Freiwilligen Feuerwehr Fürth angegliedert. Wobei die Wehr aber in der Folgezeit ein gewisses Maß an Selbständigkeit und Tradition wahrte.

Kommandant Ronhof-Kronach

Kommandant Thomas Beier (rechts) mit seinem Vorgänger Leonhard Kolb

Bis zum Jahre 1934 wurde die Wehr zu mehreren Bränden und Einsätzen gerufen, wobei jedoch immer der Wassermangel ein großes Problem darstellte. Durch den Bau der Wasserleitung und Anschaffung der neuen Motorspritze im selbigen Jahr konnten diese Missstände weitgehendst verringert werden. Während des 2. Weltkrieges und bis zum Jahre 1980 wurde die Wehr abermals zu zahlreichen Bränden und sonstigen Hilfeleistungen gerufen. 1981 hielt man ein Feuerwehrfest mit Fahnenweihe und Geräte-hauseinweihung ab und 1986 wurde das 100jährige Bestehen in einem 3tägigen Festakt begangen. Mit dieser Chronik soll nicht nur aufgezeigt werden, was die Wehr in ihrer langen Geschichte geleistet hat. Die Leistungen weisen nach, dass die Mitarbeit in der Wehr nicht als eine „lästige Pflicht“ angesehen wird. Hier wird eine Möglichkeit geboten, für sich selbst und zugleich für das Gemeinwohl etwas zu tun. Denn junge Männer haben hier die Möglichkeit, unter Anleitung erfahrener Männer ihre Freizeit nutzbringend zu gestalten. Die FF Ronhof/Kronach umfasst zur Zeit 114 Mitglieder. Davon sind 6 Jugend- sowie 30 aktive Feuerwehrmänner. Die Wehr ist ausgerüstet mit einem LF 10/6 mit dreiteiliger Schiebeleiter, welches im Ronhofer Gerätehaus untergebracht ist.

Webseite: https://feuerwehr.ronhof.online/

Ansprechpartner :
Kommandant Thomas Beier
In der Lohe 4
90765 Fürth
Tel.: 0911 7907118