Feuerwehreinsatz nach Chemieunfall

gefahrgut_001In Fürth-Poppenreuth ereignete sich am frühen Donnerstag Nachmittag ein Betriebsunfall, infolge dessen es auch zu einem zeitweisen Gefahrstoffaustritt aus einem Behälter kam. Die Arbeiten an der Einsatzstelle dauerten bis Mitternacht an.

Während des Einsatzes wurden durch den ABC Dienst der Stadt Fürth und der Stadt Nürnberg immer wieder Messungen zur Gefahrenbewertung durchgeführt. Somit konnte auch gegen 15:30 Uhr der Sperrradius reduziert werden. Unterstützung kam ebenfalls aus Erlangen mit dem Abrollcontainer Gefahrgut, um die Abpumpmaßnahmen voranzubringen.

Die FF Vach wurde im Laufe des Einsatzes nachalarmiert, um mittels der Powermoons die Einsatzstelle auszuleuchten. Anschließend unterstützen die Freiwilligen die weiteren Arbeiten.

Während des Einsatzes übernahm die FF Fürth-Stadt zusammen mit dienstfreien Kräften der Berufsfeuerwehr die Gebietsabsicherung für die Stadt Fürth.

Ein ausführlicher Pressebericht findet sich bei Nordbayern.de (ext. Link)

gefahrgut_003 gefahrgut_002 gefahrgut_001

Fotos: NEWS5