Zimmerbrand in der Marienstraße – Feuerwehr kann Einsatzstelle aufgrund von Falschparkern nicht erreichen

Symbolfoto - FeuerwehrAm Sonntagmorgen wurde die Fürther Berufsfeuerwehr und die FF Fürth Stadt zu einem gemeldeten Zimmerbrand in die Fürther Marienstraße alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine deutliche Rauchentwicklung sichtbar. In der Schillerstraße gestaltete sich die Anfahrt für die anrückenden Kräfte äußerst schwierig. Falschparker blockierten die Kurvenbereiche, sodass ein Durchkommen der Einsatzfahrzeuge nicht mehr möglich war. Die Drehleiter konnte aufgrund der Situation nicht aufgestellt werden, Einsatzmaterial von den Löschfahrzeugen musste von Hand zur Einsatzstelle getragen werden. Eine Erkundung durch den Einsatzleiter ergab einen Zimmerbrand im Erdgeschoss einer Wohnung. Das Treppenhaus war leicht verraucht. Im 3. OG waren insgesamt vier Personen eingeschlossen. Alle anderen Bewohner des Hauses waren bereits im Freien. Insgesamt waren zeitgleich drei Trupps unter Atemschutz im Einsatz. Die Wasserversorgung wurde übergangsweise vom 2. Löschgruppenfahrzeug sichergestellt, da alle Hydranten in unmittelbarer Nähe zugeparkt und deshalb nicht nutzbar waren. Zusätzlich wurde eine Wasserversorgung aus der Theaterstraße zur Einsatzstelle verlegt. Nachdem das Treppenhaus rauchfrei war, wurden die vier Personen aus dem 3. OG über das Treppenhaus gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Nach der Beweissicherung durch den Kriminaldauerdienst wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt und Teile des Brandgutes ausgeräumt. Die Brandwohnung sowie die Wohnung im 1. OG wurden mit der Wärmebildkamera kontrolliert und mittels Hochdrucklüfter belüftet. Durch die Freiwillige Feuerwehr wurde eine Brandwache gestellt. Insgesamt vier Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht. Die Ursache zum Brand ermittelt die Kriminalpolizei.

Zimmerbrand in der Neumannstraße

brand neumannstrasseKurz nach halb 5 wurden am Freitagabend die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Fürth Stadt zu einem Zimmerbrand in die Neumannstraße nach Fürth alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang bereits Rauch aus dem 4. Obergeschoss. Direkt nach dem Eintreffen begannen die ersten Kräfte mit dem Löschangriff über die Drehleiter. Zusätzlich ging ein weiterer Trupp über das Treppenhaus in das 4. OG vor und verschaffte sich Zutritt zur Wohnung. Die Flammen waren sehr schnell unter Kontrolle gebracht. Sämtliche Personen konnten sich bereits vor dem Eintreffen der Rettungskräfte aus dem Haus retten. Nach einer knappen halben Stunde konnten die Kräfte „Feuer aus“ melden. Personen wurden keine verletzt. Foto: ToMa

28 neue Feuerwehrmänner und -frauen für die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Fürth

grundlehrgang_2017Noch nie zuvor gab es so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer an einem Truppmannlehrgang der Freiwilligen Feuerwehr Fürth. Insgesamt 28 Feuerwehrmänner und -frauen durchliefen im letzten halben Jahr die Modulare Truppmann Ausbildung (MTA). Woche für Woche erlernten sie die grundlegenden Tätigkeiten eines Trupps innerhalb einer taktischen Einheit für den Lösch- und Hilfeleistungseinsatz, sowie die verschiedensten Feuerwehrfahrzeugtypen und deren Beladung. Erfreulich auch, dass immer mehr Frauen den Weg zum Feuerwehrdienst finden.

Atemschutzgeräte­träger besuchen die Brand­übungs­anlage der Berufsfeuerwehr Nürnberg

branduebungsanlageAm vergangenen Donnerstag haben insgesamt 6 Teilnehemer der Freiwilligen Feuerwehr Stadeln an einer Atemschutz-Weiterbildung im Brandübungscontainer der Berufsfeuerwehr Nürnberg teilgenommen. Insgesamt drei Stunden beübten die Teilnehmer die verschiedensten Szenarien. Nach einer Besichtigung der Anlage mit den Ausbildern der Berufsfeuerwehr Nürnberg wurden die Techniken beim Öffnen von Türen und der Umgang mit dem Hohlstrahlrohr aufgefrischt. Im Anschluss folgte eine sogenannte „Hitzegewöhnung“. Nachdem die Grundlagen des Atemschutzeinsatzes aufgefrischt waren, übten die Teilnehmer den klassischen Löschangriff im Brandeinsatz unter schwerem Atemschutz sowie das Vorgehen während eines „Flashover“.

1 2 3 4 132